Großer Erfolg für die Lohner Tennis-Herren

Gleich zweifacher Jubel bei Tennisverein Lohne. Nachdem die erste Mannschaft der Herren bereits am vergangenen Sonntag mit einem umkämpften 4:2 gegen den TC Rot-Gold Sögel alles klar machte, folgte an diesem Wochenende ein 5:1 Sieg der 2. Mannschaft gegen die SG Diepholz und damit der uneinholbare Vorsprung vor dem TC Dinklage und der Aufstieg in die Regionsliga im Sommer 2016.

Die beiden Mannschaften, die seit Beginn des Jahres von Marco Schlicker betreut werden, haben damit ihre selbst ausgegebenen Saisonziele erreicht. Während die erste Herren-Mannschaft auf dem Weg zur Meisterschaft nur 5 Matchpunkte abgab, toppte die Zweite das Ergebnis, indem sie bis zum vorletzten Spieltag erst ein einziges Match verlor.
Marco Schlicker, der ein Team aus jungen Spielern um sich hat, berücksichtigte in den sechs Begegnungen insgesamt 7 Spieler. Er selbst, Kai von der Assen, Jannik Helms, Michael Bröring, Johannes Soika und im letzten Spiel Nachwuchsmann Paul Theder holten die Punkte, ergänzt durch den 2. Bundesliga erfahrenen Niederländer Philippe Niewerth, den die Lohner kurzfristig aus Nordhorn verpflichten konnten, der aber nur einmal, aber entscheidend im ersten Punktspiel zum Einsatz kam. Seit 1997 spielt damit erstmals wieder ein Lohner Herrenteam in der Verbandsklasse.
Ansgar Kellermann, Mannschaftsführer und Ältester der 2. Mannschaft, setzte ebenfalls sieben Spieler ein: Er selbst, Michael Bröring und Johannes Soika aus der ersten Mannschaft sowie Tim Kröger, Sebastian Nowak, Christian Blömer und Klaas Göttke-Krogmann formten ein schlagkräftiges Team, das bis zum vorletzten Spieltag nur ein einziges Doppel abgeben musste.

Zweimal in der Woche geht es zum Mannschaftstraining, wo vor allem das Doppelspiel gestärkt wurde. Damit geht das Konzept des TV Lohne auf, den Leistungsgedanken beim Tennis in Lohne stärker zu artikulieren. In der kommenden Wintersaison soll einmal pro Woche ein Training in einer Teppichhalle sowie Mannschaftstraining in der renovierten Lohner Tennishalle angeboten werden. Daneben spielt auch der Teamgeist eine wichtige Rolle. Gemeinsame Essen sowie der Besuch eines Bundesliga-Spiels in Halle/Westfalen stehen neben dem regelmäßigen Training und Spielen auf dem Programm. Auch die Verpflichtung weiterer Leistungsträger soll dazu führen, dass die Aufwärtsentwicklung im Herrenbereich weitergeht.

Besonders bedanken möchte sich der Tennisverein Lohne beim benachbarten TC Steinfeld, der seine Anlage den Lohner für das Training und das letzte Punktspiel kostenlos überließ. Außerdem gebührt ein Dank dem Förderverein innerhalb des TV Lohne, der die Mannschaft durch die Finanzierung des Trainings vor allem in der Halle im Winter unterstützt.

Zurück